Neues Alarmierungssystem 'FF-Agent'

Seit Mittwoch, dem 07.08.2019, ist bei beiden Ortsfeuerwehren ein neues Alarmierungs- und Benachrichtigungssystem aktiv. Der 'FF-Agent' alarmiert die Einsatzkräfte zusätzlich zur klassischen Alarmierung über Sirene und Funkmelder auch nahezu zeitgleich über das Smartphone. Auf Bildschirmen in den Gerätehäusern werden übersichtlich Einsatzort, alarmierte Kräfte und weitere Einsatzdetails angezeigt. Eine Anfahrtsskizze, die zusammen mit einem Alarmschreiben auch ausgedruckt wird und in den Fahrzeugen mitgeführt werden kann, erleichtert den Einsatzablauf. Während der 'FF-Agent' in Langebach neu eingeführt wurde, löst das Alarmsystem bei der Feuerwehr Oberhummel ein bereits vorhandenes Open Source Projekt ('OpenFireSource') ab, welches mit geringerem Funktionsumfang zwei Jahre lang betrieben wurde.

BildschirmanzeigeAuf dem Bildschirm im Gerätehaus sind die Einsatzinformationen und die Rückmeldungen der Kameraden übersichtlich dargestellt.


Mit dem professionellen Alarmsystem sind zusätzliche komfortable Funktionen hinzugekommen, wie zum Beispiel eine mögliche Rückmeldung zur Einsatzteilnahme und eine Statusanzeige für alarmierbare und nicht alarmierbare Kräfte. Weiterhin können über die App auch Informationen zu Übungen, Schulungen und anderen Veranstaltungen übermittelt werden. Als Sonderfunktion steht auch eine 'Partnerbenachrichtigung' zur Verfügung, die einem voreingestellten Empfänger mitteilt, dass die alarmierte Person im Feuerwehreinsatz ist.

Zum System gehören auch je ein Tablet, das vom jeweiligen Einsatzleiter mitgeführt werden kann und mit der sogennanten 'Commander-App' weitere nützliche Informationen wie Einsatz- und Objektpläne bereitstellt.
Mit der Anschaffung der nötigen Hardware und der Übernahme der Lizenzgebühren hat die Gemeinde Langenbach ihren beiden Feuerwehren einen wichtigen Schritt in die digitale Zukunft ermöglicht.

Smarphone Alarmschreiben
Das ausgedruckte Alarmschreiben und die Einsatzmitteilung auf dem Smartphone mit Rückmeldeoptionen.

 

Für die Bilder bedanken wir uns bei der Feuerwehr Langenbach.