17 Aktive absolvieren die Leistungsprüfung "Wasser"

Regelmäßig unterziehen sich eine oder mehrere Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr Ober-und Niederhummel den Prüfungen zum Bayerischen Feuerwehr-Leistungsabzeichen „Wasser“. Heuer waren es insgesamt  17 aktive Mitglieder, 7 davon Jugendliche aus dem eigenen Nachwuchs, die aufgeteilt in 3 Löschgruppen, diesen wichtigen Schritt in der Ausbildung absolvierten. Als Ausbilder fungierten in diesem Jahr Christian Fuß und erstmals Jugendwart Florian Kratzer, der sich auch um den organisatorischen Ablauf der Ausbildung und der Prüfungen kümmerte. Unterstützt wurden beide dabei von Andrea Stemmer.

Die Prüfungen fanden nach den Vorgaben der so genannten Variante 3 statt, das bedeutet Wasserentnahme aus Hydranten mit angedeutetem Innenangriff. Dabei muss neben dem ordnungsgemäßen Aufbau einer Wasserversorgung im Rahmen einer Zeitvorgabe von 300 Sekunden auch der Einsatz von schwerem Atemschutz vorbereitet werden.

Das Schiedsrichterteam bestehend aus Florian Ferdinand, Christian Fuß und Stefan Elfinger bescheinigte allen Gruppen eine saubere Aufbauübung, wenn auch die anfängliche Nervosität manche Teilnehmer beim ersten Test zu einigen kleinen Fehlern verleitete.

Unmittelbar nach den Prüfungen überreichte Schiedsrichter Florian Ferdinand in Anwesenheit von Bürgermeisterin Susanne Hoyer, die die Leistungen der Prüflinge ebenfalls aufmerksam verfolgt hatte, die Abzeichen in den verschiedenen Stufen.

Im Einzelnen wurden bei den drei Tests folgende Stufen erreicht:

Stufe 1 (Bronze): Andrea Heigl, Martin Neumair, Thomas Neumair, Maximilian Paulus, Michael Schamberger, Lukas Schmid, Kevin Talmon-Gros und Selina Talmon-Gros

Stufe 3 (Gold): Christoph Felsl, Leonhard Resch und Andreas Schamberger

Stufe 4 (Gold-Blau): Florian Kratzer und Martin Würfl

Stufe 5 (Gold-Grün): Veronika Kratzer und Tobias Obermeir

Stufe 6 (Gold-Rot): Felix und Tobias Pichlmaier

Nach der Gratulation zur bestandenen Prüfung durch Schiedsrichter Florian Ferdinand dankte Hummels Kommandant Josef Kratzer allen Beteiligten für die Bereitschaft zur Teilnahme an dieser wichtigen Ausbildung. Er zeigte aber auch Verständnis dafür, dass einige Floriansjünger aus beruflichen Gründen nicht an den Prüfungen teilnehmen konnten. „Aber die Arbeit geht halt vor“ so unser Feuerwehrchef. Ein besonderes Vergelt’s Gott gab es für Christian Fuß und Florian Kratzer für die Durchführung der Ausbildung und die Abwicklung der Vorbereitungen sowie der nötigen Formalitäten.

Bürgermeisterin Sabine Hoyer lobte den insgesamt guten Ablauf bei den Prüfungen und stellte klar, dass man auch aus den kleinen Fehlern die sich eingeschlichen hatten, weiter lernen könne. Anschließend lud das Gemeindeoberhaupt nach alter Tradition dann alle Beteiligten zu Speis und Trank ins Floriansstüberl des Hummler Gerätehauses.


PICT1033VK

Die 17 erfolgreichen Absolventen des Leistungsabzeichens mit (v.l.): Schiedsrichter Stefan Elfinger und Florian Ferdinand und (v.r):

Kommandant Josef Kratzer, Bürgermeisterin Susanne Hoyer und Schiedsrichter Christian Fuß.

 

 

FPK 2018